Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Herzlich Willkommen auf meiner Webseite!

Stephan Schmidt
Nach 21 Jahren kommunalpolitischer Tätigkeit als Bezirksverordneter in Reinickendorf und CDU-Fraktionsvorsitzender wurde ich am 18. September 2016 mit 33,5 % der Erststimmen für den Wahlkreis Reinickendorf 3 direkt in das Abgeordnetenhaus von Berlin gewählt. 

Ich bin ordentliches Mitglied im wichtigen Hauptausschuss des Parlaments, dort Sprecher im Unterausschuss Bezirke und Mitglied im Unterausschuss Personal und Verwaltung.  Außerdem sitze ich im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wohnen


Ich stehe für eine bürgernahe Politik mit pragmatischen Lösungen.

Ich bin in Reinickendorf aufgewachsen und 44 Jahre alt. Seit 14 Jahren bin ich mit meiner Frau verheiratet. Wir haben 3 Kinder. In meiner Freizeit genieße ich Ausflüge mit dem Fahrrad durch das schöne Reinickendorf oder stehe auf dem Fußballplatz am Spielfeldrand, um meine Kinder anzufeuern. Wenn die Zeit es zulässt, gehe ich auch gern ins Olympiastadion zu Hertha BSC und unterstütze die Mannschaft.

Für Fragen und Anregungen können Sie mich per Mail erreichen! Oder Sie besuchen mich in meinen Bürgerbüro!


Herzliche Grüße!

Ihr Stephan Schmidt MdA     


Aus dem Wahlkreis
20.07.2018
Als „unbefriedigend“ bezeichnet die europäische Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) den Zustand des Niederneuendorfer Sees, trotzdem will der Berliner Senat Regenwassereinleitungen von Hauptverkehrsstraßen keiner vorherigen Behandlung zuführen. Das ist das Ergebnis einer Kleinen Anfrage des Wahlkreisabgeordneten für Heiligensee, Konradshöhe, Tegelort und Tegel, Stephan Schmidt (CDU). Er fordert nun zügig Untersuchungen des Straßenabwassers durch den Senat und wundert sich über die widersprüchlichen Aussagen aus ein und derselben Senatsverwaltung, die dazu noch den Namen "Umwelt, Verkehr und Klimaschutz" trägt.
 

AUS DEM WAHLKREIS
12.07.2018
Der Wahlkreisabgeordnete für Heiligensee, Konradshöhe, Tegelort und Tegel, Stephan Schmidt (CDU), hat am 12. Juli 2018 die intensivpädagogische Wohngruppe (IWG) für 6-12-jährige Kinder im Haus Conradshöhe besucht. Schmidt zeigte sich beeindruckt von dem Konzept des neu eingerichteten Projekts. Für den Start benötigt das Projekt noch finanzielle Unterstützung und Schmidt ruft daher zu einer Spendenaktion auf. Wer diesem Spendenaufruf folgen möchte, richtet seine Spende bitte an Haus Conradshöhe gGmbH IBAN DE21 4006 0265 0032 1816 00 Verwendungszweck: Spende für IWG 
 
AUS DEM ABGEORDNETENHAUS
20.07.2018

Eine von der Bayerischen Akademie der Wissenschaft veröffentlichte Studie über den ‚Islam in Bayern‘ zeigt, dass Bayern für Salafisten aufgrund einer engmaschigen Überwachung kein beliebtes Pflaster ist. In Berlin hingegen finden sie einen Ort, der ihnen die nötige Freiheit gibt, um in Privatzirkeln von circa drei bis zehn Personen Sympathisanten zu finden, ohne dass sie der Beobachtung von Sicherheitsbehörden unterliegen. 

Termine
Schmidt schippt