Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
S-Bahnzug "Reinickendorf" getauft
Bezirksbürgermeister Frank Balzer hat heute gemeinsam mit S-Bahn-Chef Peter Buchner den S-Bahnzug 481-422 auf den Namen des Bezirks Reinickendorf getauft. Nach dem Festakt auf dem S-Bahnhof Heiligensee nahm der Zug auf der S25 seinen regulären Betrieb auf. Stephan Schmidt freute sich über die Werbung, die der Zug nun für Reinickendorf auf allen S-Bahnstrecken Berlins machen wird.
weiter

Artikelbild
Eine lebhafte und konstruktive Diskussion von Stephan Schmidt und Baustadtrat Martin Lambert mit den Bürgerinen und Bürgern gab es bei der CDU-Tegel. Thema war die neue ‪‎Kurzparkzone‬ Tegel‬-City, die ab dem 01.07.2016 probeweise eingeführt wird. Ziel ist es, die Anwohner zu entlasten und die Interessen der Gewerbetreibenden dabei im Auge zu behalten. Die angebotene Anwohnervignette kostet für zwei Jahre 20,40 Euro. Das sind aufgerundet 2,8 Cent am Tag und reine Verwaltungskosten.
weiter

Frank Balzer und Stephan Schmidt besuchten das Ansegeln‬ beim Tegeler Segel-Club e.V.. Zum Saisonstart war die Stimmung hervorragend. Dazu gab es nette Gespräche am Rande und eine leckere Wurst vom Grill. Alle freuen sich schon auf Olympia in Rio mit den Tegeler Seglern Erik Heil und Thomas Plößel.
weiter

Artikelbild
Auf Antrag der CDU-Fraktion hat die BVV Reinickendorf auf ihrer April-Sitzung  den Betreiber des Einkaufszentrums „Die Nordmeile“ in Waidmannslust aufgefordert, die vorhandenen Abstellanlagen durch nutzerfreundliche Fahrradständer auszutauschen. Stephan Schmidt: "Vorhandene Ständer sind "Speichenkiller""
weiter

Gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Frank Balzer und dem Vorsitzenden des Reinickendorfer Sportausschusses Dieter Braunsdorf besuchten Stephan Schmidt und der Tegeler Abgeordnete Tim-Christopher Zeelen das Anrudern des Ruder-Club Tegel mit der traditionellen Ehrung der Ruderinnen und Ruderer aus dem Leistungs- und Breitensportbereich. Anschließend wurden die neuen Boote von Bezirksbürgermeister Frank Balzer getauft und zu Wasser gelassen. Der Verein mit seinen fast 500 Mitgliedern macht vor allem im Jugendbereich eine herausragende Arbeit.
weiter

Artikelbild
Am Samstag, dem 09. April 2016 fand die diesjährige Frühjahrsputzaktion auf dem Dorfanger in Alt-Heiligensee statt. Stephan Schmidt und Bezirksbürgermeister Frank Balzer legten selbst mit Hand an Schaufel und Harke. Bei bestem Wetter und einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen konnte der Dorfanger fit für den Frühling gemacht werden. Schmidt dankte vor allem der Jungen Union Reinickendorf für die tatkräftige Mithilfe.
weiter

Symbolische Scheckübergabe des MaK (Mehr als Konradshöhe) eV. an Peter Wilks (2. v.l.), den Leiter der Einrichtung "Haus Conradshöhe". Satte 6.000 Euro aus dem Überschuss des tollen Straßenfestes zur 150-Jahrfeier Konradshöhes im letzten Jahr werden hier in ein Musikprojekt gesteckt. Bezirksbürgermeister Frank Balzer und ich freuen uns über so viele tolle Aktivitäten im Ortsteil. Vielen Dank an Manfred Grabert und Hans-Joachim Huth und allen anderen Mitstreitern vom MaK!

weiter

Artikelbild
Schmidt begrüßt Angebot neuer Dauerparkplätze für Pendler im Parkhaus der Borsighallen
Das Centermanagement möchte Pendlern aus dem Umland Stellplätze im Parkhaus der Borsighallen zur Verfügung stellen. Es folgt damit einem Vorschlag, den der Reinickendorfer CDU-Fraktionsvorsitzende Stephan Schmidt und der Tegeler Abgeordnete Tim-Christopher Zeelen unterbreitet haben. Beide setzen sich weiter für ein Konzept zur Entlastung des Bezirks vom Pendlerverkehr ein.
weiter

Die CDU-Fraktion hat einen Antrag in die April-Sitzung der BVV Reinickendorf eingebracht, mit dem die beiden Bahnhöfe in Tegel besser sichtbar und das Umsteigen zwischen U- und S-Bahn verbessert werden soll. Beide Bahnhöfe sind nur 250m durch die Grußdorfstraße getrennt, vom jeweils anderen Bahnhof aus aber nicht sichtbar. Eine bessere Beschilderung könnte Abhilfe schaffen.
weiter

Artikelbild
Die CDU-Fraktion hat sich mit einem Beschluss in der März-Sitzung der BVV Reinickendorf gegen die Stimmen von SPD und Grünen durchgesetzt, wonach das Bezirksamt gegenüber Senat gegenüber in der Frage der zukünftigen Wohnbebauung auf dem Flughafen Tegel klar Stellung beziehen soll. Den geplanten Flächennutzungsplanes 09/15 lehnt die BVV Reinickendorf in der vorgelegten Form klar ab und fordert deutliche Änderungen.
weiter

Termine
Schmidt schippt