Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Wahlprogramm 2016 für Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort
 

Heiligensee

  • Verbesserungen der Ufer an Heiligensee und Havel / Steigerung der Aufenthaltsqualität durch Parkbänke; Verbesserung öffentlicher Badestellen: mehr Mülleimer, Lärmbelästigung durch Hinweisschilder vermeiden, Hinweis auf Hundebadestelle anbringen.
  • Sicherung der Heiligenseer Felder als landwirtschaftliche Nutzfläche; kontinuierliche Reinigung des Grabensystems und dessen Kontrolle.
  • Zusammenfassung von Wassersportvereinen und Sammelstege werden abgelehnt.
  • Private Initiativen durch erleichterte Raumvergabe in öffentlichen Gebäuden unterstützen.
  • 10-Minuten-Takt und zweigleisiger Ausbau der S25 (inkl. Lärmschutz).
  • Verkehr: Schulzendorfer Straße in jetziger Form erhalten; Ruppiner Chaussee öffnen, wenn die A111 nicht befahrbar ist; Sanierung von Ruppiner Chaussee und Hennigsdorfer Straße mit möglichst wenig Belastungen für die Wohnstraßen; Kreisverkehr für Kreuzung Heiligenseestraße, Alt-Heiligensee, Schulzendorfer Straße, Hennigsdorfer Straße.
  • Pflege des Radwegenetzes; Wiederherstellung des Radweges an der Schulzendorfer Straße und Reparatur des Radweges an der Heiligenseestraße / Konradshöher Straße; keine Fahrradstreifen auf der Fahrbahn
  • Erhalt der Schulvielfalt und Sicherstellung kurzer SchulwegeSportplatzsituation verbessern.
  • Sicherheit: Regelmäßige Polizeistreifen, kurze Eintreffzeiten von Polizei und Feuerwehr sowie Erhalt der Feuerwehren und Freiwilligen Feuerwehren sicherstellen.
  • Förderung der ortsnahen Einzelhandelsstruktur, Nachtbriefkästen erhalten.

Konradshöhe und Tegelort 

  • Fährverbindung zu den Inseln, z.B. nach Valentinswerder wiederbeleben.
  • Steganlagen für Wassersportvereine sichern.
  • Freiwillige Feuerwehr Tegelort durch Investitionen in die Wache stärken.
  • Fußballplatz für Kinder in der Jörssstraße aufwerten.
  • BVG-Wartehäuschen vor der ev. Kirche in Konradshöhe aufstellen.
  • Anlage eines Wanderweges längs der Sandhauser Straße, Aufenthaltsqualität entlang der Uferwege durch bessere Sitzgelegenheiten steigern.
  • Erhalt des Strandbad Tegel; Bus 324 im Sommer bis zum Strandbad führen, Lichtanlage auf dem Parkplatz vor dem Strandbad zum Schutz von Lehrern und Schülern.
  • Waldparkplätze für Wanderer wieder öffnen.
  • Sanierung Straße Falkenplatz Rest und zusätzlicher Zebrastreifen.
  • Erhalt der Post-Partnerfilialen.

Das komplette Wahlprogramm der CDU Reinickendorf kann hier als PDF heruntergeladen werden!

Termine
Schmidt schippt